STUDITEMPS.TECH STUDITEMPS.TECH

Unser selbstorganisiertes Weiterbildungsbudget

Fortbildungen und Konferenzen sind eine schöne Sache: Vorstellungen von neuen Tools und Methoden, Austausch mit „Gleichgesinnten“ und viele neue Erfahrungen. Eine schöne Sache wäre es aber auch, wenn die Beantragung von Fortbildungen sich nicht über Wochen hinzieht und eigentlich unklar ist: Kann man jetzt fahren? Wie oft darf man zu Fortbildungen? Wer kümmert sich dann um die Anmeldung?

Mit diesen Fragen mussten wir uns auch lange herumschlagen. Klar, die Weiterbildung der Mitarbeiter ist auch bei uns wichtig. Aber wir haben festgestellt, dass es genauso wichtig ist, auch zu wissen, wann, von wem und wie sie organisiert wird.

Ein Weiterbildungsbudget für jedes Scrum-Team

Um weiter von Hierarchien wegzukommen und auch die Organisation von Fortbildungen in Teamhände zu übergeben, haben wir uns für ein selbstorganisiertes Weiterbildungsbudget entschieden: Jedes unserer crossfunktionalen Scrum-Teams verfügt nun über ein Budget.

Wenn ein Mitarbeiter zu einer Fortbildung oder Konferenz gehen möchte, spricht er sich einfach mit seinen Teammitgliedern ab. Dann trägt er seine Konferenz, die Weiterbildungskosten, die Reisekosten und das Datum in eine Tabelle ein, die für alle einsehbar ist und meldet sich selbst einfach bei der Veranstaltung an. Die Reisekosten werden anschließend erstattet.

Durch Selbstorganisation zu mehr Flexibilität

Das Weiterbildungsbudget hat für uns einiges erleichtert: Weil wir doch selbst am besten wissen, welche Konferenzen für uns sinnvoll sind, ist es auch am einfachsten, wenn wir uns selbst um die Organisation kümmern und nicht erst auf eine Genehmigung warten müssen.

Die einzige Voraussetzung, auf die wir achten müssen, ist, dass das Weiterbildungsbudget so eingesetzt wird, dass die Teilnehmer möglichst viele Eindrücke sammeln, die sie später mit ihrem Team teilen können.

Für ein Budget pro Team und nicht pro Mitarbeiter haben wir uns entschieden, damit wir flexibler sind. Verschiedene Konferenzen haben sehr unterschiedliche Anmeldegebühren. So ist es eher möglich, auch mal an einer teuren Konferenz teilzunehmen, die dann durch andere günstigere Veranstaltungen wieder ausgeglichen werden kann. Im Zweifel ist die Absprache mit dem Team aber immer am besten.