STUDITEMPS.TECH STUDITEMPS.TECH

QA Cologne – Das Meetup rund um QA und Testing bei Studitemps

Unsere Tester/innen würden sich gerne mehr mit anderen vernetzen. Ein aktives Meetup in Köln? Gibt es leider aktuell nicht. Deswegen haben sie nun die QA Cologne bei Studitemps ins Leben gerufen. Am 4. Juli wird sich bei uns alles um QA und Testing drehen. Im Interview erzählen Anna und Mathias, was sie sich vom Meetup erhoffen und was die Teilnehmer/innen erwartet.

Ihr habt die QA Cologne ins Leben gerufen. Wie entstand die Idee dazu?

Mathias: Die Idee kam uns eigentlich mal beim QA-Chaptermeeting beim Tapas-Essen.

Anna: Stimmt. Im letzten Jahr waren wir mal auf einem Meetup zum Thema Testing, das wir ganz gut fanden. Das ist dann aber leider eingeschlafen. Beim Tapas-Essen vor kurzem haben wir darüber gesprochen und gesagt, dass wir das eigentlich auch selbst mal machen müssten.

Mathias: Und dann einfach Nägel mit Köpfen gemacht und die Veranstaltung angemeldet.

Anna: Wir sind bei Studitemps aktuell vier Tester/innen, aber wir würden uns gerne mit mehr Leuten aus dem Bereich austauschen und einen neuen Blickwinkel bekommen. Was haben andere für Probleme und wie lösen sie sie? Welche Tools und Techniken verwenden sie, um Probleme anzugehen?

Anna und Mathias haben die QA Cologne ins Leben gerufen.

Wie stellt ihr euch das Meetup nächste Woche vor?

Anna: Wir haben uns überlegt, die QA Cologne erstmal als Open Space durchzuführen. Man könnte auch einen Workshop zu einem bestimmten Thema festlegen, aber wir wollen das Treffen für den Anfang ein bisschen offener halten. Mit dem Open Space haben wir hier ja schon super Erfahrungen gemacht und es ist ein gutes Format, um verschiedene Themen auch von außen reinkommen zu lassen. So können wir gucken: Was sind die Ideen und Probleme, mit denen die Tester in das Meetup gehen?

Mathias: Falls beim ersten Treffen noch nicht so viele dabei sind, würden wir auf das Lean-Coffee-Format umsteigen. Das heißt, es werden Themen überlegt und dann entscheidet die Gruppe, was in der Veranstaltung wirklich behandelt wird.

Anna: Wir wollen einfach nicht zu sehr irgendein Thema vorgeben, sondern gucken, wo der Bedarf vielleicht auch bei allen groß ist und alle sagen: „Das ist spannend, darüber wollen wir sprechen.” Das lassen wir einfach mal auf uns zukommen.

Habt ihr euch schon Sessions überlegt, die ihr gerne machen wollt?

Mathias: Wir wollen auf jeden Fall auch mit einer Session ins Rennen gehen. Was genau das sein wird, ist noch offen. Wir könnten uns aber vorstellen, was zum Thema Testautomatisierung vorzuschlagen. Wir würden uns gerne darüber unterhalten, wie man die Automatisierung angehen kann und uns über Tools austauschen.

Anna: Das ist auf jeden Fall ein spannendes Thema für Tester, um zu schauen, wie wir uns da mehr einbringen oder uns das Leben vereinfachen können. Ich kann mir auch eine Session über Test Cases vorstellen. Wie sie erstellt werden, wie ausführlich man sie schreibt. Also, was sind die Best Practices, die sich bewährt haben?

Was erwartet ihr von dem Meetup?

Anna: In erster Linie erhoffen wir uns einfach einen netten Abend mit viel Austausch und auch mal neue Leute im Bereich Testing kennenzulernen.

Mathias: Für die nette Stimmung wird es Pizza geben, Kölsch und Fassbrause. Dann kann ja fast nichts schiefgehen. Und im Idealfall wollen wir die QA Cologne dann auch regelmäßig bei uns veranstalten.