STUDITEMPS.TECH STUDITEMPS.TECH

7 Hacks für euren Google Design Sprint

Nachdem wir in den vergangenen Jahren Design Sprints zu den verschiedensten Themen mit Kollegen aus den verschiedenen Abteilungen veranstaltet haben, haben wir 7 Dinge in der Art und Weise geändert, wie wir unsere Design Sprints durchführen. Und es hat die Methodik für uns viel besser gemacht.

Lies weiter!

Scrumtisch #65 goes Studitemps

Der Kölner Scrumtisch ist mittlerweile eine feste Größe in der agilen Community in der Domstadt. Deswegen haben wir uns umso mehr gefreut, dass wir den 65. Scrumtisch am 21. Juni bei uns hosten und die Teilnehmer/innen bei mehr als 30 Grad mit kühlen Getränken versorgen konnten. Und so wurde trotz Hitze viel diskutiert und genetzwerkt.

Lies weiter!

QA Cologne – Das Meetup rund um QA und Testing bei Studitemps

Unsere Tester/innen würden sich gerne mehr mit anderen aus dem Bereich vernetzen. Ein aktives QA Meetup in Köln? Gibt es leider aktuell nicht. Deswegen haben sie nun die QA Cologne bei Studitemps ins Leben gerufen. Am 4. Juli wird sich bei uns alles um QA und Testing drehen. Im Interview erzählen Anna und Mathias, worum es gehen soll und was sie sich vom Meetup erhoffen.

Lies weiter!

Zu Besuch auf der Agile HR Conference

Was erwarten Mitarbeiter in selbstorganisierten Teams heute noch von HR? Wie geht man damit um, wenn Ideen wie ein geplantes Team-Feedback scheitern? Und was haben Konzerne wie die Deutsche Bahn mit Agilität zu tun? Wir waren am 26. und 27. April zusammen mit mehr als 300 anderen Besuchern auf der Agile HR Conference und haben viele Anregungen bekommen und Neues gelernt.

Lies weiter!

Agilisten sind keine Aliens: Der erste Kontakt als Scrum-Master-Praktikantin

Ana kommt beruflich aus dem Finance-Bereich. Sie hat genug von Firmen mit klassisch hierarchischen Strukturen, in denen einzelne Mitarbeiter sich nicht einbringen können. Sie nimmt als Erste an unserem Ausbildungprogramm teil: Nach ihrer Zertifizierung zum Scrum Master sammelt sie bei Studitemps praktische Erfahrungen. Hier berichtet sie aus ihrem Arbeitsalltag.

Lies weiter!

Studitemps bei der Agile Cologne

Das agile Pflänzchen – setzen und kultivieren (auch im Brachland), Culture eats Agile Transitions for Breakfast und Ubongo Flow Game, das waren nur einige Themen auf der diesjährigen Agile Cologne. Wir waren auch in diesem Jahr wieder als Sponsor dabei und haben viele spannende Eindrücke mitgenommen.

Lies weiter!

Erfahrungen sammeln mit unserem Scrum-Master-Ausbildungsprogramm

Zertifiziert – und was nun? Sprints, Artefakte, Rollen, Events, alles klar. Commitment, Furchtlosigkeit, Fokus, Offenheit und Respekt, so weit so gut. Aber was bedeutet das im Arbeitsalltag? Im Ausbildungsprogramm unseres Scrum Masters Björn steht er Interessierten mit zur Seite und zeigt, dass es mehr als zertifizierte Hard Skills braucht, um die Herausforderungen des Alltags als Scrum Master zu bewältigen.

Lies weiter!

Pflanzen für alle: Warum bei uns jeder eine eigene Büroblume bekommt

Goldfruchtpalme, Kugelkaktus oder Drachenbaum: Mit einer langen Einkaufsliste sind wir in den Baumarkt gegangen und mit einem Kofferraum voll verschiedener Pflanzen wieder zurück ins Büro gekommen. Die Vorteile von begrünten Arbeitsplätzen wurden in vielen Studien nachgewiesen. Daher haben wir uns dazu entschieden, jedem Mitarbeiter von STUDITEMPS.TECH seine eigene Büroblume zur Verfügung zu stellen.

Lies weiter!

21. UXCGN bei Studitemps: Von Design-Systemen und UX im agilen Umfeld

Wie kann man die User Experience von Stakeholdern und Entwicklern verbessern? Warum kann es hilfreich sein, „Dirty UX“ zu praktizieren und wie integriert man UX in in agile Prozesse? Wir waren Gastgeber für die 21. UXCGN und sind in den Genuss von vielen spannenden Talks gekommen. Bei Halvem Hahn und Kölsch gab es außerdem viel Zeit zum Diskutieren und Netzwerken.

Lies weiter!

E-Mails, nein danke – Slack als Kommunikationstool für die ganze Firma?

Ob die Kaffeemaschine defekt ist, ein Außenstandort WLAN-Probleme hat oder es Kuchen gibt. Bei uns wurde bisher für fast alles der Mailverteiler genutzt. Mit der Konsequenz, dass Mitarbeiter-Postfächer überlaufen und wichtige Informationen untergehen. Wir haben deswegen Slack für die gesamte Firma eingeführt. Die App soll uns dabei helfen, die Kommunikation über verschiedene Abteilungen und Standorte besser zu organisieren.

Lies weiter!

Der Relaunch unserer Tech Page

Ein sportlicher Zeitplan, jede Menge Ideen, Schweiß und Zweifel. Und am Ende die Erkenntnis: Eigentlich läuft sowieso nichts genau nach Plan. Jasmin und Marieke erzählen, warum die Tech Page von STUDITEMPS.TECH relauncht wurde und wie sich das Projekt von der Planung bis zum Launch entwickelt hat.

Lies weiter!

Transparenter Bewerbungsprozess für alle Teammitglieder

Wenn wir etwas übersichtlicher gestalten wollen, hängt das meistens mit ein paar Zetteln und Kanban-Boards zusammen. So auch bei unserem Bewerbungsprozess: Um ihn zu vereinfachen, haben wir uns nun für ein transparentes Bewerberboard entschieden. Das sorgt für einen besseren Überblick für alle Mitarbeiter und hat uns dabei geholfen, die Candidate Experience der Bewerber deutlich zu verbessern.

Lies weiter!

Unser erster Open Space – Erfahrungen mit einer neuen Methode

Bringt es etwas, den halben Tag lang nur zu reden? Wir haben bei Studitemps jetzt unseren ersten Open Space veranstaltet. Über 80 Mitarbeiter haben trotz anfänglicher Skepsis daran teilgenommen und einige Veränderungen auf den Weg gebracht. Homeoffice für alle, agile Fragestunde, regionale Autonomie und Betriebskita – in den Sessions wurden viele Ideen diskutiert.

Lies weiter!

Unser selbstorganisiertes Weiterbildungsbudget

Fortbildungen und Konferenzen sind wichtig, aber die Beantragung kann einem den letzten Nerv rauben. Deswegen haben wir jetzt ein Weiterbildungsbudget eingeführt. Nach Absprache mit dem Team kann jeder über das Budget verfügen und seine Konferenzen selbst aussuchen. Durch die Selbstorganisation ergibt sich für die Mitarbeiter mehr Flexibilität. Es gibt aber auch Voraussetzungen.

Lies weiter!

AugenhöheWege – Zu einer menschlich erfolgreichen Unternehmenskultur

Was hält Unternehmen heute noch davon ab, eine Unternehmenskultur auf Augenhöhe zu etablieren? Wir haben uns den AugenhöheWege-Film angeguckt und darüber diskutiert, wie weit wir eigentlich noch von so einer Arbeitsweise entfernt sind. Werden es sich Unternehmen bald überhaupt noch leisten können, an alten Traditionen festzuhalten?

Lies weiter!